Besondere Auftritte

Übers Jahr haben wir natürlich verschiedene Auftritte. Aber hier wollen wir von denen berichten, die für uns etwas Besonderes gewesen sind.

 

2012

"Wir Kinder haben Rechte"

Finnentrop, 02.12.2012 01:45 Uhr (Inge Schleining) © www.sauerlandkurier.de

Der Kreisjugendring Olpe lud am Mittwoch zur Vollversammlung in den Ratssaal der Gemeinde Finnentrop. Eingeladen waren alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kinder- und Jugendarbeit und die politischen Vertreter auf Kreis-, Stadt und Gemeindeebene.

Stefan Kämpfer, Vorsitzender des KJRO, konnte zahlreiche von ihnen begrüßen, so z.B. die Vertreter von JugendFeuerwehr und Jugendrotkreuz, die Sportjugend, die evangelische Jugend und den BDKJ, Michael Färber vom Kreisjugendamt und den Finnentroper Bürgermeister Dietmar Heß.

"Serkenroder Ohrwürmer"

Auf dem Programm standen aber nicht nur Kassen- und Geschäftsbericht, der KJRO verlieh seinen Sonderpreis "Wicki" für herausragende Aktionen, Projekte oder zündende Ideen in der Kinder- und Jugendarbeit.

Preisträger in diesem Jahr, das "Projekt Kinderrechte" Serkenrode, ein Gemeinschaftsprojekt der "Serkenroder Ohrwürmer" mit dem Kinderschutzbund Kreisverband Olpe. "Wir Kinder haben Rechte, unsere Träume verändern die Welt", mit einem Musical ist der Kinderchor, unter Leitung von Thorsten Jagusch und Victoria König, für Kinderrechte eingetreten. Sie haben Lieder zu den einzelnen Kinderrechten einstudiert und sich mit Unterstützung von Fachkräften des Kinderschutzbundes mit dem Thema auseinandergesetzt.

Aufgeführt wurde das Stück u.a. auf dem Jugendkulturfestival im P.Z. Meggen, für den KJRO gab es noch einmal einige Kostproben auf der Versammlung.

"Hey Du, schau mal her, mich gibt’s auch noch, bitte sehr – komm jetzt endlich her, hab mal Zeit für mich", so sangen die Kinder, um auf ihr Recht auf die Aufmerksamkeit der Erwachsenen hinzuweisen. Die stolzen Preisträger dürfen sich über ein Tonrelief, eine Urkunde und einen Geldpreis in Höhe von 300 Euro freuen.

Zusätzlich erhielt jedes Kind einen großen Stutenkerl und eine Warnweste, damit sie auch im Straßenverkehr Aufmerksamkeit erlangen. Nach der Preisverleihung standen dann auch noch ernste Themen auf der Tagesordnung.

Die ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit im Zeichen von der veränderten Bildungslandschaft mit G8 und Ganztagsbeschulung. Hierzu wird der KJRO eine Planungsgruppe bilden, die ihre Ergebnisse im Herbst 2013 präsentieren soll.

Für die Vollversammlung hatte er schon einmal einen Referenten zum Thema eingeladen. Uwe Schulz, Referatsleiter "Ganztagsbildung, Kulturelle Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe" im NRW Familienministerium, stellte die aktuelle Situation in der Ganztagsschule mit nachmittäglicher Betreuung und mögliche Entwicklungen dar.

So wird der Ganztag häufig von Lehrern gestaltet, momentan gibt es noch wenig außerschulische Kooperationspartner.

Schulz gab Ideen und Anregungen, was Gruppen und Einrichtungen unternehmen können, um im Ganztag Platz zu finden. Im Anschluss an den Vortrag hatten die Teilnehmer noch Gelegenheit zur Diskussion.

Artikel hier als .pdf

 

Jugendkulturfestival in Meggen

„Wir Kinder haben Rechte, unsere Träume verändern die Welt“

so sangen die Mädchen und Jungen der „Serkenroder Ohrwürmer“ mit Unterstützung des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Olpe.  Die Chorkinder übten Lieder zu einzelnen Kinderrechten ein und präsentierten sie während des Jugendkulturfestivals am 17. und 18. März 2012.

Kinder sind Menschen, die von Geburt an Rechte haben. Hierzu gehören u.a. Rechte wie die Aufmerksamkeit von Erwachsenen oder angemessene und altersgemäße Bildung sowie das Recht auf Ernährung und das Recht auf persönliche Entfaltung. Christian Neubacher vom Kinderschutzbund meint mit Blick auf den UN-Kinder- und Jugendreport: „Es ist  festgestellt worden, dass Kinder in Deutschland zu wenig gehört und dass zu viele Entscheidungen, die unmittelbaren Einfluss auf sie haben, ohne sie getroffen werden. Durch unser Projekt sollen Kinder und Erwachsene von den Rechten erfahren und zum Überdenken ihres Verhaltens angeregt werden.“  

Copyright Fotos: kreisjugendring-olpe.de

 

„Wir Kinder haben Rechte, unsere Träume verändern die Welt“

so singen derzeit die Mädchen und Jungen der „Serkenroder Ohrwürmer“ mit Unterstützung des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Olpe. Und sie meinen es ernst: In den kommenden Monaten werden die Chorkinder Lieder zu einzelnen Kinderrechten einüben und im nächsten Jahr im Kreis Olpe im Rahmen eines Konzertprogramms präsentieren.

Denn Kinder sind Menschen, die von Geburt an Rechte haben. Hierzu gehören u.a. Rechte wie die Aufmerksamkeit von Erwachsenen oder angemessene und altersgemäße Bildung sowie das Recht auf Ernährung und das Recht auf persönliche Entfaltung. Christian Neubacher vom Kinderschutzbund meint mit Blick auf den UN-Kinder- und Jugendreport: „Es ist  festgestellt worden, dass Kinder in Deutschland zu wenig gehört und dass zu viele Entscheidungen, die unmittelbaren Einfluss auf sie haben, ohne sie getroffen werden. Durch unser Projekt sollen Kinder und Erwachsene von den Rechten erfahren und zum Überdenken ihres Verhaltens angeregt werden.“
 
Der Startschuss für das Projekt fiel Anfang Oktober auf einem zweitägigen Wochenende in Meinerzhagen. Neben dem Gesang stand dabei die inhaltliche Auseinandersetzung durch Fachkräfte des Kinderschutzbundes mit den Rechten der Kinder im Vordergrund: So malten die Kinder mit Kreide ihre Rechte auf die Straße, gestalteten ihr Traumzimmer und sorgten für das eigene Abendessen.

Allen – Kindern und Erwachsenen – hat es gut gefallen. Bis zum Frühjahr stehen nun die musikalischen Proben der Lieder des Lippstädter Kinderliedermachers Reinhard Horn und seinem Team im Vordergrund. Die genauen Konzerttermine stehen übrigens noch nicht fest. Wer Interesse daran hat, eine Aufführung in den eigenen Ort innerhalb des Kreises Olpe zu holen, kann sich gerne an thorsten.jagusch@web.de wenden.
 
www.kinderschutzbund-olpe.de

 

 

2010

Serkenroder Liederkalender

„Januar, Februar, März, April – die Jahresuhr steht niemals still“

Diese Textzeile ist in fast allen Kinderzimmern, Kindergärten und Schulen schon einmal gesungen worden.
2010 haben wir uns dieser Textzeile angenommen und unter dem Titel „Serkenroder Liederkalender“ ein Konzertprogramm eingeübt. Zu jedem Monat gab es ein Lied, dass zu unserem Heimatort Serkenrode passt: z.B. gab es  für den

  • Februar in Bezug auf den Kinderkarneval ein Tanz zum Badewannentango,
  • für den Juni die Lieder des Schützenfestkindertanzes
  • und im November das Lied „Laternenlaufen“.
Es hat Spaß gemacht, wie man auf den Fotos ja auch sehen kann.

Bericht SWA

 

2009

Noah und die coole Arche"  

Am 15.11.09 um 16.30 h war es soweit! Endlich konnten wir unser Musical "Noah und die coole Arche", das wir in den letzten Monaten einstudiert hatten, in der vollbesetzten Serkenroder Kirche aufführen.

Insgesamt waren wir 29 Sänger und Sängerinnen, die das Musical vorgetragen/aufgeführt haben. Die vielen Erwachsenenhände, die im Vorfeld das Bühnenbild und die Kostüme erstellt haben, nicht eingerechnet.

Wir bekamen viel Lob von den Zuschauern. Insbesondere erstaunte es die Erwachsenen, dass wir - zum Teil ja noch Kindergartenkinder - über so einen langen Zeitraum so konzentriert "bei der Sache" waren und unseren Einsatz nie verpassten.

Ein großes Dankeschön neben den vielen Helfern auch an den Direktor der St. Matthias Grundschule Fretter - Herrn Peter Mußler - der als der Erzähler der Geschichte um Noah das Tüpfelchen auf dem i war..

Musicalinhalt
Die biblische Erzählung von Noah ist den meisten Menschen gut bekannt. Darin erhält ein Mann namens Noah von Gott den Auftrag, mit seiner Familie ein großes Schiff zu bauen. In diesem überstehen neben den Erbauern auch viele Tiere eine von Gott kommende Sintflut. Am Ende schließen Gott und die Menschen einen neuen Bund, den der Regenbogen symbolisiert (nachzulesen in der Bibel Gen 6, 1-9,29). Aus diesem Stoff haben Ruthild Wilson und Helmut Jost ein Musical gemacht, das durch fetzige Lieder verschiedenster Stilrichtungen sowie durch eindrucksvolle Tänze und viele Theaterszenen besticht.

 

Auftritt Attendorn Erlöserkirche Bericht 1   Bericht  2

 

2008

20 Jahre Kinder- und Jugendchor in Serkenrode

Zu diesem besonderen Jubiläum richteten die Serkenroder Ohrwürmer am 19.10.09 das Kinderchorfest aus.

Viele Gastchöre bereicherten unser Jubiläum mit ihren Auftritten.

Eindrücke vom diesem schönen Fest in der Schützenhalle Serkenrode kann man anhand der Fotos bekommen.

Bericht im SWA